CRAWFORD & SALOSSI


steve_salossi_klein_1226


Steve Crawford (Aberdeen/Scotland): Gitarre & Gesang
Salossi (Herrenbröl): Geige, Mundharmonika, Gitarre & Gesang

Da hat Frau Merkel doch glatt behauptet, Multikulti wäre gescheitert...
Aber Fehlanzeige... Denn hier ist sie nun, die neue Kooperation aus Schottland und dem Bröltal!!!

Sie haben sich in Aberdeen kennengelernt - und in Bonn wiedergetroffen. Aus der Begeisterung an der Musik des jeweils Anderen entstand eine bisher in Mitteleuropa für undenkbar gehaltene Zusammenarbeit.

Steve schreibt Songs von wunderbarer Klarheit und poetischer Dichte. Mit seinem einfühlsamen Gitarrenspiel und seiner großartigen Stimme entführt er das Publikum schnell in die fein gesponnenen Geschichten seiner Lieder.“ (Sommersound)
In Schottland ist er regelmäßig mit dem Mundharmonikavirtuosen Spider MacKenzie zu hören. Außerdem ist er Mitglied der Gruppe Catford, die sich in Schottland mittlerweile einen großen Namen erspielt hat und deren erstes Album „Chronicles“ mit sehr guten Kritiken (z.B. The Scotsman, Aberdeen Voice) überhäuft wurde.

Salossi ist dem geneigten Folk-Publikum durch seine langjährige Zusammenarbeit mit dem wohl bekanntesten deutschen Straßenmusiker und Politbarden Klaus der Geiger (Ruth-Preisträger 2011) als auch durch seine Beiträge in der Band L.Bow Grease bekannt. Mit großer Leidenschaft bedient er sowohl seine Geige, eine seiner diversen Mundharmonikas oder auch mal die Slide-Gitarre.

Durch ihre langjährige Erfarung in den unterschiedlichsten Musikstilen erwartet den Zuhörer ein abwechslungsreicher Mix aus akustischer Musik, der von Folk über Jazz bis hin zu Blues und Soul reicht. Somit paßt ihre Musik in keine vorgefertigte Schublade: Sie haben einfach ihre Eigene.
Aber eins ist garantiert: Sobald die beiden aufeinander treffen erklingen wundervolle Lieder und das Publikum wird von einem Tsunami aus Freude, Spaß und außergewöhnlich guter Musik überschwappt!

steve_salossi_klein_1241
im uzs. v.o.l.: Steve, Salossi und Fan Wilfried

Das kritische Publikum urteilt euphorisch:

Es ist eine wahre Freude, den beiden beim Musizieren zuzuhören. Seit ich das erste Mal ein Steve & Salossi - Konzert besucht habe, muß ich meine Herztropfen nicht mehr nehmen.“
(Fritz Bortelsberger, Löbach an der Ahr)

Unser Dackel Wilfried (s.o.) ist neulich nachts durch die Katzenklappe abgehauen - und kam mit der aktuellen CD ‚5am‘ von Steve Crawford im Maul zurück. Seit dem hört er nichts anderes mehr.
(Gudrun Wurstmann, Schmitzdörfgen)

Neulich ist mir glatt das Bügeleisen durchs Brett gebrannt, weil mich die Musik der beiden so in ihren Bann zog!
(Dorothea Gabelzink, Bonn-Poppelsdorf)

Hier gibt es unser erstes gemeinsames Video zu bestaunen:
STEVE CRAWFORD & SALOSSI: PRESSURE

Und hier gibt´s noch einige Infos zum Download:
Bandinfo
Tech Rider
Pressefoto 1
Pressefoto 2